Wie man beim Gehen neugierig eine Zeitung durchblättert, auf der Suche nach den spektakulärsten Schlagzeilen, und dabei plötzlich stehen bleiben muss, schockiert über die soeben gelesene Überschrift, so gibt es Geschichten die am besten in aufrechter Haltung zu verkraften sind.

Dann gibt es natürlich jene, die man am liebsten im Sitzen liest – empfehlenswert bei besonders trübseligen oder gruseligen Büchern – um sich bei den entsprechenden Stellen an der Armlehne festhalten zu können. Auf dem Rücken vertieft man sich vielleicht gerne in Liebesromane oder in Abenteuer mit einem guten Witz an der ein oder anderen Stelle. Jedoch ist es bei wirklich spannenden Geschichten im Grunde genommen egal wo und wie Du sie liest (wobei ich persönlich die liegende Rückenhaltung bevorzuge).

Aber lass mich Dich dringend um Folgendes bitten: Bei bestimmten Märchen, so wie es das folgende eines ist, musst Du unbedingt darauf achten, dass Du es im Liegen auf dem Bauch liest. Sonst kann es passieren, dass Dir Dein Herz fliegen geht und es wohlmöglich nie zurückfindet!


– panisch zitiert

>>>home

Boeser Mann ganz nah - DAS BUCH